Kein Klimaschutz ohne Wärmewende - Wie wir den schlafenden Riesen wecken

Wir laden Sie herzlich zur 5. Regionalen Energiekonferenz Havelland-Fläming am 30. April in Potsdam ein.

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wussten Sie, dass Wärme die meisten Emissionen verursacht? Was uns so selbstverständlich vorkommt, ein warmes Heim, ein heißes Bad, verbleibt bei der Energiewende-Debatte oft im Hintergrund. Nachhaltiger Öko-Strom ist bereits die Regel, vom ökologischen Heizen sind wir weit entfernt. Dabei birgt die Wärmewende ein enormes Potenzial.

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns gemeinsam den schlafenden Riesen zu wecken und neue, innovative und dennoch erreichbare Ziele der kommunalen Wärmewende zu setzen. 

Lassen Sie uns diskutieren, welche Maßnahmen eine Lösung für die Wärmewende darstellen könnten. Dabei begegnen uns diverse Ansätze zu zentralisierten Wärmenetzen, energetischer Sanierung mit Wärmedämmung und auch zum Einsatz erneuerbarer Technologien. Sowie Fragen, die nach einer zukunftsweisenden Wärmeversorgung Ausschau halten.

Bei der 5. Regionalen Energiekonferenz haben Sie die Möglichkeit, Expertinnen und Experten aus Theorie und Praxis zu begegnen, frischen Ideen zuzuhören oder Ihre eigenen vorzustellen.

WANN:      30. April 2019, 09.00 bis 15.30 Uhr

WO:            ILB, Babelsberger Straße 21, 14473 Potsdam

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Nähere Informationen zum Ablauf entnehmen Sie bitte der Einladung mit Programm. Wir bitten um eine Anmeldung bis zum 23. April 2019.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

 

Bei Fragen zur Veranstaltung wenden Sie sich bitte an den Regionalen Energiemanager, Herrn Becker (Tel.: 03328 335414, E-Mail: andreas.becker@havelland-flaeming.de).

 

Veröffentlicht am: 05.04.2019